InteraktionART

Mit meinen Weiterbildungen in systemischer Supervision, Coaching und Mediation und durch meine langjährigen Praxiserfahrungen mit Menschen und Beziehungen unter Menschen, begleite ich professionell soziale Einrichtungen (z.B. Altenheim, Krankenhaus, Kindergarten, Behinderteneinrichtungen, Schulen, …) einzeln und/oder im Team.

Supervision ist eine Beratungsform, die Menschen bei der Reflexion ihres beruflichen Tuns unterstützt und bei Klärungs‐, Entwicklungs‐und Veränderungsprozessen begleitet. Sie fördert ein aktives und dadurch vertieftes Verstehen beruflicher und sozialer Zusammenhänge. Supervision unterstützt bei der Entwicklung, Findung und/oder Stärkung der individuellen Berufsrolle und dient somit der Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit.

Die Intervision ist eine Methode, um gemeinsam mit homöopathisch arbeitenden Kollegen eine Patienten Kasuistik kritisch zu überarbeiten. Dabei stehen die Symptome des Patienten im Vordergrund, um eine passende homöopathische Arznei für diesen Patienten herauszufinden.

Beim Coaching geht es darum, dem Klienten individuelle Unterstützung auf der Prozessebene zu geben. Das heißt, ich als Coach biete keine direkten Lösungsvorschläge an, sondern begleite den Klienten und rege dabei an, Ziele zu hinterfragen bzw. zu setzen und eigene Lösungswege zu entwickeln. Coaching ist lösungsorientiert und zielfokussiert und auf eine bewusste Selbstentwicklung ausgerichtet.

Da ich immer öfter Paare in Konfliktsituationen begleitet habe, machte ich die Ausbildung zur Mediatorin. Mediation wohnt das Prinzip der Nachhaltigkeit inne und liefert einen Beitrag zur Verbesserung von Beziehungen. Zusammen mit der Gewaltfreien Kommunikation zielt Mediation auf eine Lösung ab, bei der beide Parteien etwas hinzugewinnen (Win-Win-Lösung).